Bornheimer Grüne wählen Vorstand neu.

Neue Veranstaltungsreihe „Zukunftsideen für Bornheim“ vorgestellt.

Die Bornheimer Grünen haben ihren alten Vorstand einstimmig wiedergewählt: An der Spitze stehen weiterhin die Geographin Cynthia Roggenkamp (36) aus Rösberg und der Historiker und Unternehmer Dr. Dirk Reder (57) aus Roisdorf. Auch Jonas Steinbach (40), Finanzbeamter aus Roisdorf, wurde als Kassierer ebenso bestätigt wie die vier Beisitzer*innen: die Mediengestalterin und Übersetzerin Verena Mandt (33) aus Sechtem, die Oecotrophologin und Arbeitstherapeutin Martina Fuchs (54) aus Hemmerich, die Grundschul-Direktorin Elke Bastert (59) aus Walberberg und der Biologe Ralf Bleck (58) aus Roisdorf. 

„Feuer, Wasser, Luft & Erde: Zukunftsideen für Bornheim“

In einer neuen Veranstaltungsreihe „Feuer, Wasser, Luft & Erde: Zukunftsideen für Bornheim“ beschäftigen sich die Bornheimer Grünen in den nächsten beiden Jahren mit den Themen „Erneuerbare Energien“ (Feuer), „Biodiversität“ (Wasser), „Klimawandel“ (Luft) und „Verkehrswende“ (Erde). Ziel ist es die gesellschaftliche und politische Debatte anzukurbeln und Ideen zur Lösung der zahlreichen Herausforderungen zu entwickeln. 

Die erste Veranstaltung „Die Flut von 2021 – Aus Katastrophen lernen“ startet am 4. Februar um 16:00 Uhr im Pfarrheim in Bornheim-Sechtem, Straßburger Straße 19. Hauptreferent ist Dr. Thomas Roggenkamp von der Bonner Universität, der als Wissenschaftler zu historischen Hochwassern an der Ahr geforscht hat. Nach der Flutkatastrophe von 2021 war er gefragter Experte, u.a. im Untersuchungsausschuss zur Ahr-Flut in Rheinland-Pfalz. Co-Referentin ist die Grüne Ratsfrau und stellvertretende Bürgermeisterin Dr. Linda Taft. Die Bornheimer Grünen freuen sich über regen Besuch.

Medien

Kategorie

#Klima und Umwelt #Ortsverband #Presse #Stadt Bornheim