Die Fraktion von Bündnis 90/Die Grünen heißt sie auf ihrer Intenetseite willkommen!

Die neue Ratsfraktion. Von links: Dr. Arnd Kuhn, Markus Hochgartz, Andrea Gesell, Maria Koch, Manfred Quadt-Herte.

Wir bedanken uns für ihr Vertrauen und werden versuchen in dieser Ratsperiode ihre Interessen im Rat bestmöglich zu vertreten. Wenn Sie mit uns Kontakt aufnehmen möchten, können Sie dies über unsereMail-Adresse - fraktion-buendnis90-diegruenen(a)rat.stadt-bornheim.de - oder telefonisch - 0151 20746104 - tun.

Sofern es um ausschussbezogene Fragen geht, können sie uns auch gerne persönlich kontaktieren. Wer in welchem Ausschuss sitzt und wie sie das entsprechende Fraktionsmitglied kontaktieren können, finden Sie hier. Zu einer persönlichen Sprechstunde bitten wir sie vorweg mit uns telefonisch oder per Mail einen Termin zu vereinbaren.

Unsere Fraktionssitzungen finden immer montags ab 19:00 statt und sind in der Regel alle 2 Wochen und sofern nicht anders angekündigt öffentlich. Genauere Informationen finden Sie im Kalender auf dieser Seite. Seit Oktober haben wir unser neues Fraktionsbüro bezogen. Sie finden uns jetzt im

Servatiusweg 19-23, Eingang B, 3. OG (erste Tür rechts)

06.08.2019

Ein Dilemma: Naturschutz versus Naturpädagogik - Grüne besuchen Breniger Wildgarten

Im Juli erhielt die Breniger Naturpädagogin Elisabeth Hillebrand-Guessant eine Auszeichnung der „UN Dekade für biologische Vielfalt“ im Sonderwettbewerb „Soziale Natur – Natur für alle“ für ihr naturpädagogisches Projekt „Draußen bei Wind und Wetter – Natur erleben“. Diese Auszeichnung nahmen Wilhelm Windhuis, Kreistagsmitglied der Grünen aus Alfter und Manfred Quadt-Herte, Ratsmitglied der Grünen aus Bornheim zum Anlass, Frau Hillebrand-Guessant um eine ausführliche Überblick ihrer pädagogischen Arbeit im Wildgarten zu bitten.

Mehr»

02.08.2019

Verbindliche Begrünung von Dächern abgelehnt.

Mit Anträgen im Stadtentwicklungs- und Umweltausschuss wollten die Bornheimer Grünen für neue Gewerbegebiete in Bornheim die Begrünung von Dächern, alternativ bis zur Hälfte den Einsatz von Sonnenergienutzung, verbindlich festschreiben. "Die Vorteile für die Gewerbetreibenden, das städtische Klima und die Biologische Vielfalt sind nicht von der Hand zu weisen", sagte der Umweltpolitische Sprecher der Grünen Fraktion und Vorsitzende des Umweltausschusses Dr. Arnd Kuhn. "Die Flächenversieglung in Bornheim hält nach wie vor an. Wir müssen endlich sorgsamer und deutlich effizienter mit unseren Flächen umgehen."

Mehr»

12.07.2019

Antrag: Baurechtliche Festschreibung der Nutzung von Dächern von neuen Gewerbeansiedlungen für eine ökologische wirksame Dachbegrünung

Ziel des Antrages ist es den negativen Auswirkungen von Versiegelung durch die Entstehung neuer Gewerbeansiedlungen entgegenzuwirken. Die stetige Flächen-Neuinanspruchnahme von Siedlungs- und Verkehrsfläche durch fortschreitende Urbanisierung, allein in NRW z.Zt. ca. 10ha/Tag, verschärft einerseits die Problemlagen im Umwelt- und Naturschutz und sorgt andererseits für einen höheren Flächendruck, der wiederum mit einem Verlust von Grün- und Freiflächen und den damit verbundenen ökologischen Funktionen einhergeht. Nahezu alle baulichen Vorhaben im Rahmen von Neuplanungen sind mit Eingriffen in Natur und Landschaft verbunden.

Mehr»

22.05.2019

Antrag: Projekt: Notfalldose

Im Notfall zählt jede Sekunde. Für Feuerwehr, Rettungsdienste bzw. Notärzte ist es jedoch meist unmöglich, herauszufinden, wo wichtige Notfallinformationen in einer Wohnung/einem Haus aufbewahrt werden. Die Lösung kann eine kleine, grüne, lebensrettende Kunststoffdose mit einem Notfall-Infoblatt für Notfall- und Impfpass, Medikamentenplan, Kontaktdaten der Angehörigen, eine Patientenverfügung und andere wichtige Informationen sowie 2 Aufklebern sein.

Mehr»

22.05.2019

Anfrage: Sanierung der L182 ab Juli 2019

Bekanntermaßen will Straßen.NRW die Landesstraße 182 zwischen Juli 2019 und Frühjahr 2020 komplett sperren, um sie in 4 Bauabschnitten sanieren zu können. Pkw sollen in dieser Zeit von Heimerzheim aus über Metternich und Rösberg auf die L 183 in Richtung Bornheim (und umgekehrt) geleitet werden. Lkw sollen von Heimerzheim aus über die A 61 bis zum Bliesheimer Kreuz und von dort über die A 553 in Richtung Brühl bis zur Abfahrt Brühl/Bornheim fahren. Von dort aus sollen die Lkw über Walberberg und Merten in Richtung Bornheim fahren.

Mehr»

08.05.2019

Politische Irrfahrt endlich beendet

Mit großer Freude hat Bündnis 90/Die Grünen zur Kenntnis genommen, dass CDU und FDP endlich ihren Widerstand gegen die Weiterentwicklung der Heinrich-Böll-Schule zu einer Gesamtschule aufgegeben haben. Die UWG konnte mit Unterstützung aller anderer Fraktionen im Stadtrat im Dreierbündnis ihre Position durchdrücken. Die Politische Irrfahrt von CDU und FDP ist damit glücklicherweise beendet.

Mehr»

07.05.2019

Antrag: Baurechtliche Festschreibung der Nutzung von Dächern von neuen Gewerbeansiedlungen

Die stetige Flächen-Neuinanspruchnahme von Siedlungs- und Verkehrsfläche durch fortschreitende Urbanisierung, allein in NRW z.Zt. ca. 10ha/Tag, verschärft einerseits die Problemlagen im Umwelt- und Naturschutz und sorgt andererseits für einen höheren Flächendruck, der wiederum mit einem Verlust von Grün- und Freiflächen und den damit verbundenen ökologischen Funktionen einhergeht. Nahezu alle baulichen Vorhaben im Rahmen von Neuplanungen sind mit Eingriffen in Natur und Landschaft verbunden. Dabei sieht sich die Stadt Bornheim, auch bedingt durch ihre Lage mitten im Köln-Bonner Ballungsraum, verstärkt mit der Versiegelung des Stadtgebietes durch Baumaßnahmen im Straßen-, Wohnungs- und Gewerbebau konfrontiert. So befinden sich größere Wohnungsbau und Gewerbeansiedlungen in der konkreten Planung und weitere Gewerbeflächen von mehreren zehn Hektaren sollen Gewerbetreibenden zur Verfügung gestellt werden.

Mehr»

02.05.2019

Antrag: Errichtung einer 3-gruppigen Kindertagesstätte an der Ecke Adenauerallee/Bonner Straße

Derzeit werden in der Kita Blumenwiese (Rathaus-Pavillons) 20 u3-Plätze vorgehalten. Eine Verlängerung der Betriebserlaubnis dieser Kindertageseinrichtung ist seitens des Landschaftsverbandes Rheinland letztmalig bis zum 31.07.2020 erteilt worden. Das o. g. Grundstück befindet sich in städtischem Eigentum und gemäß Bebauungsplan Ro 15.4 besteht Baurecht. Demnach ist es für eine schnell herzustellende Übergangslösung geeignet. Da dringender Handlungsbedarf besteht, kann die Standortfestlegung für diese Kindertageseinrichtung nicht länger aufgeschoben werden.

Mehr»

10.04.2019

ADFC-Studie deckt politisches Versagen in Bornheim auf.

Bornheim belegt im ADFC-Fahrradklima-Test mit einer Bewertung von 4,5 den Rangplatz 297 von 311 im bundesdeutschen Vergleich und zählt damit zu den absoluten Schlusslichtern im Land NRW und im Bund. Im Vergleich zu den Jahren 2014 und 2016 hat sich der Wert sogar weiter verschlechtert. Vor dem Hintergrund, dass wir in Bornheim seit mehreren Jahren vor der Gefahr eines Verkehrskollaps sprechen, sind diese Daten alarmierend und mit Blick auf den verabschiedeten Haushalt eine klare rote Karte für die Koalition aus CDU, FDP und UWG.

Mehr»

26.03.2019

Antrag: Prüfauftrag Umwandlung Heinrich-Böll-Sekundarschule Merten in Gesamtschule

In den zurückliegenden Jahren erhielten etliche Bornheimer Schülerinnen und Schüler nicht ihren gewünschten Schulplatz an der Europaschule Bornheim (Gesamtschule). Die Nachfrage nach Plätzen in den Sekundarstufen der weiterführenden Schulen in Bornheim wird aber in Zukunft weiter steigen. Dies zeigt die „Langfristige Entwicklung der Sekundarstufen I+II insgesamt“ in der Fortführung des Schulentwicklungsplanes (Stand 28.09.207). Dort wird die Stadt Bornheim als „Einpendlerstadt“ bezeichnet.

Mehr»

URL:http://gruene-bornheim.de/fraktion2/